• info(at)c-dilaver.de
  • 06131 50 70 33

Sensibilisierung auf Mercatane / Thioether


Die Ursache für lokale, aber auch systemische Entzündungsreaktionen kann sich oftmals auf Marktoten Zähnen zurück führen lassen.
Marktote Zähne ist ein Phänomen, welches durch eine Schwefel-Eiweißverbindung, auch Mercaptanen und Thioetherverbindungen genannt, entsteht.

Die Verbindungen lassen sich leider, trotz modernerer und perfektionierter Methoden der Wurzelkanalbehandlungen nicht vermeiden. Denn es ist nicht möglich das organische Gewebe vollständig aus dem Wurzelkanal zu entfernen.
Dadurch entstehen nicht nur Substanzen wie die Mercaptanen und Thioetherverbindungen sondern im Folgenden auch biogene Amine wie Skatol und Putreszin.

Diese Substanzen können toxische und potentiell imunogene auswirken haben. Jetzt gilt es für den Körper diese Toxine vollständig zu verkraften und abzubauen.
Der Körper wert sich mithilfe von Entzündungsreaktionen gegen die Fremden Substanzen. Jedoch sollte man beachten, dass die Toxine nicht nur Quelle der Entzündungsreaktionen sein können sonder ebenfalls eine Störung der Immunregulation mit sich ziehen kann, welches zu chronischen Entzündungserkrankungen wie Allergien führen können.

Das tückische an immunologisch bedingten Erkrankungen ist, dass diese Erkrankungen in keiner weiße im Verhältnis zur der ausgesetzten toxischen Dosierung stehen.
Bereits kleinste Mengen können zur zu Vermeidenden Erkrankungen führen. Der Wirkungsgrad hängt vom betroffenen Körper ab. Eine hohe Empfindlichkeit kann zu andere Entzündungsprozesse im Organismus auslösen bzw. verstärken.

Eine Vorbeugung durch erfolgt mithilfe der zellulären Immunantwort auf einen Mercaptane/Thioether-Stimulus.
Diese gibt Auskunft darüber ob zum Test-Zeitpunkt eine Immunreaktion gegen die Substanzen im Körper stattfindet.

Die Hierfür benötigten Tests finden in dafür ausgerichteten Laboren statt.
Es wird lediglich ein wenig Blut genommen und innerhalb der Labore mit einem Gemisch von Schwefel-Eiweißverbindungen stimuliert und gemessen.