• info@c-dilaver.de
  • 06131 50 70 33

Prophylaxe


Ursache Nr. 1 für Erkrankungen der Zähne, des Zahnfleischsaumes und des Zahnhalteapparates ist bakterieller Zahnbelag.

Wenn Sie Zahnfäule (Karies), Zahnfleischentzündung (Parodontose)und Mundgeruch vermeiden möchten und wenn Sie Ihre Zähne so lange wie möglich erhalten möchten (lebenslang),sollten Sie die heutigen Möglichkeiten der zahnärztlichen Prophylaxe nutzen.
Individuelle Vorsorge ist in unser Praxis oberstes Gebot – wir sehen Prophylaxe als das unverzichtbare Fundament moderner Zahnheilkunde und sind davon überzeugt, daß Prophylaxe die beste Investition ist, die Sie in ihre (Mund)Gesundheit tätigen können.

In keinem Bereich der Medizin ist Vorsorge so wirkungsvoll wie in der zahnärztlichen Prophylaxe. Persönliche Prophylaxe schafft (Mund)Gesundheit. Eine erhöhte Anzahl von aggressiven Bakterien schädigt nicht nur die Zähne und das Zahnfleisch, sondern ist auch eine starke Belastung für den Körper.
Diese Belastung kann eine Reihe von Krankheiten auslösen oder begünstigen (lesen Sie dazu näheres in unser Rubrik „Parodontose“). Persönliche Prophylaxe schafft Lebensqualität. Wie herrlich es ist mit den eigenen Zähnen zu reden, zu essen, zu lachen und zu lieben, weiß man meist erst zu schätzen, wenn sie nicht mehr vorhanden sind.
Je früher man mit der Prophylaxe beginnt, desto besser. Persönliche Prophylaxe schafft Attraktivität. Mundgeruch, Zahnbelag, Karies, Parodontose und verfärbte Zähne sind unattraktiv. Frischer Atem, ein sauberes und gepflegtes Lächeln machen zweifelsohne wesentlich sympathischer.

Unser Leistungsspektrum Prophylaxe untergliedert sich in folgende Bereiche:
* Professionelle Zahnreinigung
* Mundpflegetips /-training
* Nachsorge nach Zahnfleischbehandlungen(Parodontalbehandlungen)
* Implantatpflege
* Zahnersatzpflege
* Kindervorsorge
* Versiegelung von Zähnen
* Schwangerschaftsvorsorge
* Fluoridierung



Professionelle Zahnreinigung
Wirksamer Schutz vor Karies,
Parodontose und Mundgeruch

Professionelle Zahnreinigung
Warum immer mehr Menschen Ihre Zähne regelmäßig von Profis reinigen lassen.
Bakterielle Zahnbeläge können Karies, Parodontitis und Mundgeruch verursachen. Und sie können zu ernsthaften gesundheitlichen Problemen führen. Selbst bei sehr guter häuslicher Mundpflege bleiben ca. 30 Prozent der Zahnoberflächen nicht geputzt, weil sie von Zahnbürste und Zahnseide nicht erreicht werden. Lesen Sie hier, wie Sie Ihre Zähne und Ihr Zahnfleisch ein Leben lang gesund erhalten und Zahnfleischbluten und Mundgeruch vermeiden können!

Zahnbeläge und ihre Folgen
Wer möchte das nicht: Selbstsicher und strahlend reden und lachen können. Ohne Angst vor Mundgeruch oder störenden Zahnbelägen?
Auch wer seine Zähne regelmäßig und sorgfältig putzt, erreicht nicht alle Zahnoberflächen. Das sind vor allem die Stellen unter dem Zahnfleisch, in manchen Zahnzwischenräumen und die sehr feinen Grübchen auf den Kauflächen.

Risiko Herzinfarkt und Schlaganfall
Wer möchte das nicht: Selbstsicher und strahlend reden und lachen können. Ohne Angst vor Mundgeruch oder störenden Zahnbelägen?
Forschungsergebnisse zeigen, dass Bakterien aus diesen Belägen durch Einatmen und über die Blutbahn in den Körper gelangen. Vor allem bei schweren Zahnfleischerkrankungen (Parodontitis) steigt dadurch das Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall um das bis zu Vierfache*.

Übertragung von Bakterien
Ein besonderes Problem stellt die Übertragung von Mundbakterien zwischen Müttern und Kleinkindern dar: Eine Mutter, die beim Füttern Ihres Babys vorher am Löffel nippt oder die den Schnuller in den Mund nimmt, bevor sie ihn dem Baby gibt, überträgt ihre Bakterien auf das Kind. Damit kann der Grundstein für spätere Zahnerkrankungen des Kindes gelegt sein.

Weitere Gesundheits-Risiken
- Es besteht ein höheres Risiko für Gelenk-Erkrankungen (Rheumatoide Arthritis)**.
- Bei Schwangeren erhöht sich das Risiko einer Frühgeburt mit verringertem Geburtsgewicht***.
- Implantate (künstliche Gelenke, Herzklappenersatz) können infiziert werden**.


Raucher- und Teebeläge
Neben den gefährlichen bakteriellen Belägen gib es noch solche, die durch Rauchen oder Tee verursacht werden. Wie man auch diese hartnäckigen und optisch störenden Beläge entfernen kann, erfahren Sie jetzt:

Professionelle Zahnreinigung (PZR)
Damit werden alle Zahnbeläge komplett und gründlich entfernt. Auch an den Stellen, die für Zahnbürste und Zahnseide nicht erreichbar sind. Dadurch wird nicht nur das Aussehen der Zähne verbessert. Auch das Zahnfleisch kann wieder gesund werden und der Mund entzündungsfrei. Und das bedeutet für Sie: Sie haben wieder ein frisches Gefühl im Mund! Ihre Zähne sehen strahlend sauber aus.

Wer macht die Professionelle Zahnreinigung?
Wie der Name schon sagt, wird die Zahnreinigung von Profis durchgeführt. Unsere speziell ausgebildeten Mitarbeiterinnen reinigen Ihre Zähne behutsam und gründlich, beraten Sie bei der Mundpflege und geben Ihnen Tipps zur zahngesunden Ernährung. Durch laufende Fortbildungen sind sie immer auf dem neuesten Stand in Sachen Prophylaxe und Mundgesundheit. Nutzen Sie ihre Erfahrung und Kompetenz für die Gesunderhaltung Ihrer Zähne! Genießen Sie das Gefühl der Frische im Mund, spüren Sie mit der Zunge, wie glatt sich Ihre Zähne anfühlen. Sie können wieder unbeschwert lachen und reden mit Ihren makellos gereinigten Zähnen. Lesen Sie wie eine Professionelle Zahnreinigung abläuft und warum die Stiftung Warentest sie ganz klar empfiehlt.

Wie läuft die Zahnreinigung ab?
Zunächst wird geklärt, wie, womit und wie oft Sie Ihre Zähne reinigen. Das gibt Hinweise darauf, wo Verbesserungen möglich sind. Dann werden Mund, Zähne und Zahnfleisch untersucht. Die Zahnbeläge werden angefärbt, um sie besser sichtbar zu machen und es wird die Tiefe der Zahnfleischtaschen gemessen. Nun kommt der Hauptteil der Arbeit: Die gründliche und schonende Entfernung des Zahnsteins mit einem Ultraschallgerät und speziellen Handinstrumenten. Und die Entfernung der weichen Zahnbeläge mit speziellen Minibürsten. In besonderen Fällen wird zusätzlich ein Pulverstrahlgerät (Air-Flow) verwendet. Zusätzlich werden die Zahnzwischenräume mit Zahnseide und speziellen Zwischenraum-Bürsten gereinigt. Nun werden Ihre Zähne mit einer feinen Polierpaste glatt poliert. Sie werden das Ergebnis mit Ihrer Zunge spüren! Schließlich wird ein Schutzlack auf Ihre Zähne aufgetragen, der diese bis zu drei Monate lang vor Karies schützt. Und ganz zum Schluss erhalten Sie eine eingehende Beratung, wie und womit Sie selbst Ihre Zähne am besten pflegen können. Bei ernsthaften Zahnfleischerkrankungen erfolgt wenige Wochen nach der Zahnreinigung eine Kontrolle durch den Zahnarzt. Das alles geschieht in einer entspannten und ruhigen Atmosphäre, in der es nur um Sie und Ihre Mundgesundheit geht.

Wer braucht eine Professionelle
Zahnreinigung?
Eigentlich fast jeder: Untersuchungen haben gezeigt, dass ca. 85 % aller Erwachsenen von Zahnfleischentzündungen und über 90 % von Karies betroffen sind oder waren. Notwendig ist die regelmäßige PZR bei

- Sichtbaren Belägen und Zahnfleisch-Bluten
- Karies, Mundgeruch, Zahnfleischtaschen
- Parodontose (laufende Nachsorge!)
- Implantaten und Zahnersatz.

Vor allem bei Parodontose, Implantaten und Zahnersatz sind regelmäßige Professionelle Zahnreinigungen ein Muss, um das Behandlungsergebnis zu sichern.

Quellenangaben zu den oben erwähnten Studien:
* (Schaefer AS, Richter GM, Groessner-Schreiber B, Noack B, Nothnagel M, etal. (2009) Identification of a Shared Genetic Susceptibility Locus for Coronary Heart Disease and Periodontitis. PLoS Genet 5(2): e1000378. doi: 10.1371/journal.pgen.1000378)
** C. Ancuta et al., University of Medicine and Pharmacy, IASI, Romania. Periodontal status in patients with rheumatoid arthritis; FRIO171 abstract.mci-group.com/cgi-bin/mc/printabs.pl=
*** Davenport ES, Williams CE, Sterne CS et al.: Maternal periodontal disease and preterm low birthweight: Case-control study. J Dent Res 81, 313 (1976)
Wie oft muss sie durchgeführt werden?
Lesen Sie dazu die folgenden Empfehlungen der Stiftung Warentest aus dem Jahrbuch „Zähne“ (2003) als unabhängige Instanz:

"Wer Wert auf intakte Zähne und gesundes Zahnfleisch legt, kommt um die professionelle Vorbeugung (Prophylaxe) nicht herum. Diese professionelle Mundhygiene ist absolut zu empfehlen.
Gesunde Patienten sollten sich dem ein- bis zweimal pro Jahr unterziehen, Patienten mit tiefen, schwer zu pflegenden Taschen eher drei- bis viermal jährlich.

Die Kosten können bei mehreren Sitzungen unter Umständen schmerzen; bei tadelloser Arbeit ist das Geld aber gut angelegt. Denn Patienten, die diese Leistung regelmäßig in Anspruch nehmen, haben gesündere Zähne als jene, die sich nur auf die eigenen Reinigungskünste verlassen.

Sie ersparen sich oft Kronen, Implantate und Zahnfleischoperationen."

Ihre Investition in gesunde Zähne
Der Preis für die Professionelle Zahnreinigung richtet sich nach dem notwendigen Zeitaufwand und der Anzahl der noch vorhandenen Zähne. Sie erhalten vorab eine detaillierte und auf Sie abgestimmte Preisauskunft. Bitte beachten Sie, dass die gesetzlichen Krankenkassen nicht für die Professionelle Zahnreinigung aufkommen. Private Versicherer erstatten in der Regel die Kosten.

Viele gesetzliche und private Krankenversicherer haben Bonusprogramme, mit denen Sie die regelmäßige Teilnahme ihrer Versicherten an Prophylaxe-Maßnahmen fördern und belohnen.

Erkundigen Sie sich dazu bitte bei Ihrer Versicherung!

Vertrauen Sie Ihre Zahngesundheit Profis an!

PERSÖNLICHE EMPFEHLUNG
PROFI-TIPPS
FÜR IHRE PERFEKTE
MUNDPFLEGE


ZAHNBÜRSTEN
Eine ideale Zahnbürste sieht so aus:
- rutschfester Griff, der gut in der Hand liegt
- kurzer Bürstenkopf für Bewegungsfreiheit im Mund
- dichtes Borstenfeld
- Kunststoffborsten mit abgerundeten Spitzen
- auswechselbarer Bürstenkopf

Zahnbürsten mit Naturborsten sind ungeeignet. Naturborsten sind innen hohl. In diesen Hohlräumen sammeln sich im Laufe der Zeit Millionen von Bakterien an. Außerdem verlieren Naturborsten bald ihre gerade Form, sie brechen leicht und die abgebrochenen Enden sind sehr spitz. Harte Zahnbürsten können das Zahnfleisch verletzen und im Laufe der Zeit zu Zahnfleisch-Rückgang führen. Kaufen Sie deshalb im Normalfall eine mittelweiche Zahnbürste mit abgerundeten Borsten. Bei billigen Zahnbürsten sind die Enden schräg abgeschnitten und deshalb sehr spitz. Das führt zu mikroskopisch kleinen Zahnfleisch-Verletzungen. Wenn Ihre Zahnbürste schon nach wenigen Tagen krumme, nach außen gebogene Borsten hat, drücken Sie zu stark beim Putzen. Die Borsten müssen immer gerade bleiben! Zu starker Druck führt zu Zahnfleisch-Rückgang. Abgebogene Borsten verletzen das Zahnfleisch. Sie können den richtigen Putzdruck leicht selbst feststellen: Drücken Sie mit der Zahnbürste auf eine Küchen– oder Briefwaage. Der ideale Druck ist so, dass die Waage maximal 200 Gramm anzeigt. Stellen Sie Ihre Zahnbürste nach dem Putzen mit dem Kopf nach oben in den Becher, damit er austrocknet. In der Feuchtigkeit würden Bakterien besonders gut gedeihen. Wechseln Sie Ihre Zahnbürste aus hygienischen Gründen spätestens alle 4 Wochen. Sonst nehmen die Bakterien überhand. Wenn Sie empfindliche und freiliegende Zahnhälse haben, sollten Sie eine weiche Zahnbürste verwenden.

Unsere Empfehlung für Sie:
- meridol-Zahnbürste
(Besonders bei empfindlichen Zahnhälsen)
- Elmex-Inter-X-Zahnbürste
- Mittelweiche Zahnbürste
z.B. Aronal ökodent Kompakt* oder Oral-B Advantage
Control Grip 30
- Weiche Zahnbürste
z.B. elmex Sensitive, Oral-B Plus 35 Sensitive,
Curadent CS1560 soft

* Aronal ökodent-Zahnbürsten haben auswechselbare Bürstenköpfe und sind deshalb besonders umweltfreundlich und langfristig kostengünstiger.

ZAHNBÜRSTEN FÜR KINDER
Bei Kinderzahnbürsten ist es besonders wichtig, daß sie gut in der Hand liegen, einen kleinen Bürstenkopf und weiche Borsten haben. Empfehlenswerte Modelle sind u.a.
- elmex-Lern-Zahnbürste für Kleinkinder ab dem ersten Zahn, aronal ökodent
- Oral-B elektrische Zahnbürsten


ELEKTRISCHE ZAHNBÜRSTEN
Elektrische Zahnbürsten sind grundsätzlich empfehlenswert – auch für Kinder! Der Grund ist einfach erklärt: Die Bürste führt pro Minute mehrere tausend Schwingungen durch und ist deshalb viel effektiver als eine Handzahnbürste. Empfehlenswerte Fabrikate sind u.a.

- Oral-B (von diesem Hersteller gibt es auch elektrische Zahnbürsten für Kinder)
- Philips Sonicare

Auch bei elektrischen Zahnbürsten gilt, dass der Bürstenkopf jeden Monat ausgetauscht werden muss. Die Kosten für die Ersatzköpfe sind unterschiedlich hoch. Informieren Sie sich vor dem Kauf Ihrer elektrischen Zahnbürste über die „Folgekosten“.

MUNDDUSCHEN
Mundduschen sind nur für spezielle Zwecke zu empfehlen, z.B. zur Reinigung von Brücken-Unterseiten, von großen Zahnzwischenräumen oder für Kinder mit festsitzenden, kieferorthopädischen Apparaturen. Mit Mundduschen können nur grobe Speisereste aber nicht der feine und gefährliche Belagsfilm entfernt werden. Sie ersetzen auf keinen Fall Bürste und Zahncreme.

ZUNGENREINIGER
Beläge auf der Zungenrückseite sind ein häufiger Grund für Mundgeruch.
Deshalb sollten Sie außer Zähnen und Zahnfleisch auch regel-mäßig Ihre Zunge bürsten! Dafür gibt es eine spezielle:
- Zungenreinigungs-Bürste

Wussten Sie schon, dass trotz sorgfältigster häuslicher Mundpflege ca. 30 Prozent der Zahnoberflächen nicht erreicht werden? Die dort verbleibenden Beläge und Bakterien können Karies, Parodontose und Mundgeruch verursachen. Mit einer Professionellen Zahnreinigung in der Praxis werden sämtliche Beläge schonend und gründlich entfernt. Diese Leistung sollten Sie sich zum langjährigen Erhalt Ihrer Zähne und Ihres Zahnfleisches regelmäßig gönnen!

ZAHNZWISCHENRAUMPFLEGE
Mit der normalen Zahnbürste werden die Zahnzwischenräume nicht erreicht. Deshalb sind diese Stellen besonders anfällig für Karies und Parodontitis. Für die Reinigung der Zwischenräume gibt es verschiedene Möglichkeiten. Mit der Zahnseide können Sie die Zwischenräume engstehender Zähne reinigen. Der Gebrauch der Zahnseide ist etwas umständlich. Sie sollten ihn sich in der Zahnarztpraxis zeigen lassen. Es gibt gewachste und ungewachste Zahnseide. Die gewachste ist einfacher in der Anwendung, die ungewachste reinigt besser. Weiterhin gibt es auch fluoridierte Zahnseide zur zusätzlichen Härtung der Zahnsubstanz. Super-Floss, Ultra-Floss und Multi-Floss sind spezielle Zahnseiden aus einem dickeren und flauschigen Material. Neben der Zwischenraumreinigung eignen sie sich auch speziell für die Säuberung von Brücken-Unterseiten und von festsitzenden, kieferorthopädischen Apparaturen. Die Handhabung ist ähnlich wie bei der Zahnseide; die Reinigungswirkung ist besser. Diese Hilfsmittel eignen sich auch als Medikamententräger, d.h. Sie können damit Fluorid-Gel oder Chlorhexidin-Gel in die Zahnzwischenräume bringen. Hinweis: Zahnseiden sind vor allem dafür geeignet, die Zwischenräume der Schneidezähne zu reinigen. Für die Reinigung der Backenzahn-Zwischenräume sind sog. Interdental-Bürsten viel besser geeignet: Die Zahnzwischenraumbürste (Interdental-Bürste) ist ein sehr wirksames und einfach anzuwendendes Hilfsmittel. Sie hat die Form einer kleinen Flaschenbürste und ist in verschiedenen Größen und Formen erhältlich. Damit können allerdings nur größere Zwischenräume (meistens im Seitenzahnbereich) gereinigt werden. Lassen Sie sich den Gebrauch in der Zahnarztpraxis zeigen.

Unsere Empfehlung für Sie:
- Zahnseide Glide OralB-Satin floss
- Zwischenraumbürsten-Halter Curaprox UHS 410 „mono“
- Zwischenraumbürsten-Halter Curaprox UHS 412 „duo“

- Ansätze Curaprox CPS „prime“ 06 grün
- Ansätze Curaprox CPS „prime“ 07 rot
- Ansätze Curaprox CPS 8 rosa
- Ansätze Curaprox CPS „regular“ 10 weiß
- Ansätze Curaprox CPS „prime“ 11 mint
- Ansätze Curaprox CPS 12 blau
- Ansätze Curaprox CPS 13


- Zwischenraumbürsten
- „Tepe“ – pink
- „Tepe“ – rot
- „Tepe“ – orange
- „Tepe“ – blau


ZAHNPASTEN, SPÜLLÖSUNGEN, GELS
Das Angebot an Zahnpasten ist sehr reichhaltig und unübersichtlich. Um Ihnen die Auswahl zu erleichtern, haben wir für Sie nachfolgend empfehlenswerte Zahnpasten für den speziellen Patientenfall zur mindestens zweimal täglichen Anwendung aufgeführt. Bei der Auswahl haben wir Wert auf biologisch und ökologisch verträgliche Zahn-pasten gelegt.
- Optimale Basispflege:
1. elmex Kariesschutz professional (mit Fluorid)
elmex Zahnschmelzschutz professional Zahnspüllösung
Olivenöl (Ölziehen)
elmex gelee 1x wöchentlich

2. Ajona (ohne Fluorid)
Kamillan Spüllösung (6 Tropfen auf 5ml warmen Wasser jeden Abend vor dem Zähneputzen 20sec gurgeln)
- Sensible Zähne:
Sensodyne Classic
elmex sensitive Spüllösung
- Zahnfleischprobleme:
CHX Splg (NUR während akuter PA)
Parodontax
Parodontax Spüllösung
Kamillan Spüllösung (6Tropfen auf 5ml warmen Wasser jeden Abend vor dem Zähneputzen 20sec, gurgeln)
Olivenöl
- Kinder:
elmex Kinderzahnpasta (ab 1. Zahn-6 J.)
Elmex Junior (6-12 J.), Elmex Junior Spüllösung

- Ätherische Öle
Mundgeruch: Gewürznelkenöl und Kardomonöl
Empfindliche Schleimhaut: Zitronengras
Zahnfleischentzündung: Teebaumöl

FLUORIDIERUNG
- Elmex-Gelée zur einmal wöchentlichen Anwendung
BEI ALLEN PATIENTEN ab dem Jugendlichenalter

MEDIKAMENTE
Bei blutenden und schmerzhaften Zahnfleisch-Entzündungen ist immer eine zahnärztliche Untersuchung und Behandlung erforderlich. Unterstützend können Sie die nachfolgend aufgeführten Medikamente verwenden:
- Chlorhexamed 0,2%
bei Zahnfleisch-Entzündungen. 3 x tägl. eine Minute lang spülen. Bitte maximal FÜNF Tage lang anwenden.
- Salviathymol auf pflanzlicher Basis zum Auftragen oder Spülen bei Zahnfleisch-Entzündungen.
Anwendung: 20 Tropfen in einem Schluck Wasser.
3 x täglich eine Minute spülen.
- Chlorhexamed-Gel 1% zum Auftragen bei akuten
Zahnfleisch-Entzündungen und zur vorübergehenden Verwendung als Zahncreme bei Parodontitis Behandlungen
- Kamistad-Gel N bei Aphten + schmerzhaften Entzündungen
- Kamistad Baby bei Zahnungsbeschwerden
- Solcoseryl Wund- und Schutzgel bei Prothesendruckstellen

- Conaskin Tinktur Druckstelle oder Aphte

ZAHNERSATZ-REINIGUNG
Zur Reinigung von Kronen eignen sich dieselben Hilfsmittel wie für natürliche Zähne: Zahnbürste, Zahnseide, Super-Floss oder Zahnzwischenraum-Bürste. Zur Reinigung von Brücken-Unterseiten eignet sich am besten Super-Floss. Ist zwischen Brücke und Kieferkamm ein größerer Zwischenraum (sog. Schwebebrücken), ist eine Zwischenraum-Bürste entsprechender Dicke empfehlenswert. Für die Reini-gung von herausnehmbarem Zahnersatz gibt es speziell geformte Prothesen-Bürsten. Dazu können Sie Ihre normale Flüssigseife oder ein spezielles Prothesenreinigungs-Gel verwenden. Mit zusätzlich verwendeten Prothesenreinigungs-Tabletten werden festsitzende Beläge weitgehend entfernt und die Prothesen desinfiziert. Wenn Sie Ihren Zahnersatz professionell reinigen lassen wollen, empfehlen wir eine desinfizierende Reinigung speziell von uns. Sprechen Sie uns daraufhin an! Generell können Sie die nachfolgend aufgeführten Medikamente verwenden:
- corega-Ultra-Haftcreme
- blend-a-dent Super-Haftcreme extra-stark
- Prothesen-Reinigungsbürste